Was?

Photographien sind seit den 80er-Jahren als sammlungswürdig anerkannt und werden im Kunsthandel und auf Auktionen angeboten. Die Preise für Einzelstücke können einige hunderttausend Euro erreichen, ganze Sammlungen oder Ausstellungen können einen Marktwert von mehreren Millionen Euro haben. Das Aufgabengebiet eines Sachverständigen umfaßt nicht nur die neutrale Wertermittlung im Schadensfall (Wasserschaden, Diebstahl, Brand und Beschädigung) sondern auch die Wertfestlegung für die Berechnung von Versicherungsprämien und die Recherche bei der Zuordnung von Einzelstücken oder ganzen Alben zu einem Photographen, einem Verfahren oder einer Entstehungsperiode. Auch der Einsatz vor Gericht ist möglich, wenn zum Beispiel im Rahmen des Zugewinnausgleichs der Wert einer Sammlung ermittelt werden muß, oder bei Betrugsverdacht die Authentizität einer Photographie in Frage steht.

Wer?

Uwe Wasserthal beschäftigt sich mit allen Aspekten der Photographie seit über 30 Jahren als Historiker, Sammler, Berater und seit Januar 2010 auch als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger.

Wo?

Das Büro befindet sich nur 20 Kilometer vom Flughafen Frankfurt entfernt in Darmstadt, aber Uwe Wasserthal arbeitet natürlich überregional und erstellt Gutachten gerne auch zum Festpreis.

Uwe Wasserthal ist von der IHK öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für  Photographie des 19. und 20. Jahrhunderts.
Zuständig ist die Industrie- und Handelskammer Darmstadt.